Anwendungsbereiche

  • Somatische und psychosomatische Beschwerden.
  • Nackenschmerzen
  • Begleitung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen, wie auch präventiv.
  • Befindlichkeitsstörungen und psychisches Leiden.
  • Medizinisch abgeklärte Krankheiten und Behinderungen.
  • Medizinisch abgeklärte, funktionelle Gesundheitsstörungen oder diffuse Beschwerden, welche bisher keiner medizinischen Diagnose zugeordnet werden konnte.
  • Nach Unfällen und medizinischen Eingriffen zur Rehabilitation.
  • Beckenbodenbehandlung
  • Bei der Prozessarbeit zur Persönlichkeitsentwicklung.
  • Regenerationspausen in der Arbeitswelt

behandlungsziele

  • Ganzheitliches Erfassen und Behandeln von Beschwerden.
  • Ganzheitliche Stärkung der Selbstregulierungskräfte des Organismus.
  • Initiieren und stärken von Genesungsprozessen.
  • Vermeiden von Symptomverschlimmerungen.
  • Verhindern oder mildern von Sekundärproblemen bestimmter Krankheitsbilder.
  • Erwerben neuer Sicht- und Handlungsweisen zur Stärkung der Genesungskompetenz.
  • Erlernen eines besseren Umgangs mit Belastungen und Schmerzen.
  • Wiedererlangen von körperlicher und seelischer Kraft, Stabilität und Flexibilität.